18. Dezember

Der Stall

Es geschah aber in jenen Tagen, dass Kaiser Augustus den Befehl erließ, den ganzen Erdkreis in Steuerlisten einzutragen. Diese Aufzeichnung war die erste; damals war Quirinius Statthalter von Syrien. Da ging jeder in seine Stadt, um sich eintragen zu lassen.

Ein Stall – Ärmlicher und bodenständiger als in einem Stall zur Welt zu kommen, ist kaum möglich. Jesus, der Sohn Gottes, der herabkommt, um unter der Menschen zu wohnen – selbst den Niedrigsten und den Ärmsten, erwählt diesen Ort für den Beginn seiner irdischen Reise. Für viele Christen auf der ganzen Welt erinnert der Anblick eines Stalles immer noch an das Wunder der Empfängnis Jesu, seine bescheidene Geburt, sein letztes Opfer und das Geschenk des ewigen Lebens an diejenigen, die glauben. Die wahre Bedeutung von Weihnachten.

Eine überfüllte Stadt, keine Herberge für ein junges Paar. Ein liebendes Paar, das ein Obdach sucht für das Wunder der Geburt. Ein Paar auf der Suche nach Sicherheit, Geborgenheit und Wärme, um Neues Leben willkommen zu heißen. Ein Paar auf der Suche nach Raum für dieses kleine und so verletzliche Leben.

Suchen Sie sich einen Platz in ihrem Haus oder ihrer Wohnung, an welchem Sie täglich vorbei kommen. Stellen Sie einen Stall auf. Überlegen Sie, wo ist Platz für dieses Geschenk Gottes? Wie kann ich diesem Neuen Platz schaffen, damit ich nicht achtlos daran vorbeilaufe?

Mit dieser zweiten Antiphon gelangen wir von der Schöpfung zur vertrauten Geschichte von Gott, der sich Moses namentlich offenbart und Israel sein Gesetz als Lebensform gibt. Wir werden auch an die Befreiung der Israeliten von der Knechtschaft unter dem Pharao erinnert, ein Hinweis auf unsere eigene Erlösung von der Sünde. Das Bild von Gottes Arm, der in Kraft ausgestreckt ist, um sein auserwähltes Volk zu retten, erinnert auch an die spätere Szene Jesu, in der seine Arme für uns am Kreuz ausgestreckt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü